Am 02. April beginnt mit dem Konzert von Muito Kaballa ein musikalisch-kulturelles Jahr im Urania Theater in Ehrenfeld. Das vielfältige Musikprogramm aus fünf Musikreihen und Einzelkonzerten legt dabei einen verstärkten Fokus auf transkulturelle Musik, World Music und hybriden Jazz. Dabei treten hochkarätige, international bekannte Kollektive und regionale Newcomer im Urania Theater auf.

Gefördert von:

Die Konzertreihen

In unserer erfolgreichen Konzert-Reihe CultConcerts@Urania präsentiert der Kölner Jazz-Gitarrist und Komponist Epaminondas Ladas einmal im Monat herausragende, internationale und lokale Jazz- und Worldmusiker auf der Bühne des Urania Theaters.

Die Mitglieder des Kollektivs Beyond The Roots bilden ein Ensemble zusammen mit Murat Coşkun. Sie spielen und entwickeln eigene Kompositionen und Improvisationen. Im Vordergrund steht die Entwicklung einer neuen Symbiose aus transkultureller Kunstmusik.

UNDERLUDE ist eine in Köln basierte Konzertreihe für Instrumentale Musik. Die Bands die auftreten verbinden elektronische Sounds, erzeugt auf akkustischen Instrumenten, mit Improvisation, Jazz und Rock. Die Idee von der Reihe UNDERLUDE ist es, eine Plattform zu schaffen, in der experimentale, instrumentale Bands und junges, interressiertes Publikum zusammenkommen. …

Die neue Musikreihe „Never Dying Kisses“ präsentiert junge Bands und Kollektive, welche sich mit ihrer Musik abseits der bekannten Genres bewegen. Neben Experimental Pop wird es hier Folk und Modern Jazz zu hören geben.

Veranstaltungen und Konzerte der hfmt Köln

Alle Konzerte

09
Dezember

Das Ende Der Liebe

Das Ende Der Liebe

9. Dezember 202220:30Urania Theater Ehrenfeld

Das Ende Der Liebe – roughly translatable to “The End Of Love” – uses sounds, which are frequencies, which are us, to guide us. By tuning in, ...

Abgesagt: Mutter Courage am 4. Dezember!

Durch Krankheitsbedingte Ausfälle im Ensemble muss die Aufführung von Mutter Courage und ihre Kinder am 4. Dezember leider abgesagt werden! Die Aufführung wird im nächsten Jahr nachgeholt. Wir bitten um Ihr Verständnis.