Gegen die Demokratie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iVHJhaWxlciAgICZxdW90O0dlZ2VuIGRpZSBEZW1va3JhdGllJnF1b3Q7IDIwMjIgMDIgMjEiIHdpZHRoPSIxMDgwIiBoZWlnaHQ9IjYwOCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9rQ3lQd04tR3plST9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlOyB3ZWItc2hhcmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Szenisches Theaterstück vom Esteve Soler

Cast: Rosa DahmTom Kramer und Matthias Pieper

Kostüm und Bühnenbild: Hannah Krauß

Regie: Bettina Montazem

„Gegen die Demokratie“ des preisgekröten katalanischen Autors  Esteve Soler ist ein Verzweiflungsschrei, eine Liebeserklärung, eine tiefgreifende Analyse moderner Demokratien. Ihrem Scheitern und  ihrer Chance.

“Was glauben die eigentlich, was die alle vier Jahre mit ihren lächerlichen Wahlzetteln ausrichten können” – fragt Y in der szenischen Kollage von Esteve Soler “Gegen die Demokratie”.

Sieben in sich geschlossene Szenen werfen Schlaglichter auf die Absurditäten  der Moderne. In grotesken Geschichten, bis an die Schmerzgrenze absurd und überzogen, sind die Szenen ein Panoptikum der Verirrungen der Gegenwart.

Und dennoch, obwohl das Stück nur Fragen stellt, niemals Antworten gibt –  oder gerade deswegen –  ist es eine Utopie des Möglichen.

Denn Esteve Soler zeigt das Scheitern so präzise, so detailliert, dass dem Zuschauer das Anders-Machen sehr einfach erscheint.

Und so ist die Botschaft des Stückes: „Mach es anders. Gestalte Zukunft. Handle. Jetzt!“

Das Ensemble Phoenix hat „Gegen die Demokratie“ als Deutsche Erstaufführung im September 2021 heraus gebracht. Die Inszenierung von Bettina Montazem wurde 2021 für den Kurt-Hackenberg-Preis nominiert.

Presse

WDR-Bericht vom 7.9.2021 – wdr3-kultur-am-mittag/audio-gegen-die-demokratie-von-esteve-soler-in-koeln

Susanne Schramm in der Kölnische Rundschau vom 11.9.2021 – KoeKu-11092021.pdf

“In sieben kurzen, nicht miteinander verbundenen und in sich abgeschlossenen Szenen zeigt Esteve Soler in ‘Contra la democràcia’ Auswüchse unserer heutigen Zeit auf. Eine absurd groteske Atmosphäre der Horrorszenarien des Grand Guignol verleiht den einzelnen Geschichten ihre Wirkung. Dass hier grundsätzlich etwas schiefläuft, wird deutlich, wenn ein Elternpaar den Sohn mitten in der Nacht weckt, um ihm mitzuteilen, dass er ungewollt war und daher nun erschossen wird. Oder wenn sich in einer anderen Szene plötzlich keine der Figuren mehr daran erinnern kann, welche Zahl auf die Sechs folgt. Solers komische und zugleich unheimliche Geschichten lassen einem das Lachen im Halse stecken bleiben.”

(Internationales Literatur Festival Berlin)

„Es darf gelacht werden, aber das Lachen erstirbt einem immer wieder auf den Lippen. Die Wendungen, welche die Ereignisse […] nehmen, sind nicht vorauszusehen und darum jedes Mal ein Volltreffer.“

(Bieler Tagblatt, 29.04.14)

„Kann man überhaupt gegen Demokratie und Liebe sein? Man kann! Vor allem, wenn die Begriffe in die Mangel von kritischer Distanz und skurrilem Humor genommen werden. […] Was auf der Bühne gezeigt wird, ist keine Vorwegnahme einer Welt von morgen, sondern ist ein groteskes Bild der Wirklichkeit von heute.“

(Aargauer Zeitung, 29.04.14)

VRS-Fahrausweis zur Hin- und Rückfahrt: Alle Tickets, die über unseren Partner KölnTicket erworben werden und einen Normalpreis von mindestens 14,00€ haben, enthalten die Berechtigung zur Hin- und Rückfahrt zur entsprechenden Veranstaltung mit dem Öffentlichen Nahverkehr. Für Tickets deren Normalpreis unter 14,00 € liegt, können wir dies leider nicht anbieten. Bitte beachten Sie die Informationen vor dem Kaufabschluss auf Kölnticket.

Voll Klimatisiert: Das Urania Theater verfügt über eine moderne Klima- und Lüftungsanlage! Betrieben durch 100% Ökostrom. Dem Theaterbesuch steht also trotz Hitzewellen und Rekordsommern nichts im Weg.

Veranstaltungsempfehlungen