Trio Abstrakt spotlight: non-static sculptures

Neue Musik trifft Ambient.

non-static sculptures ist das neue gemeinsame Projekt des Kölner Ensembles Trio Abstrakt und des Komponisten Roman Pfeifer. Das einstündige Werk nutzt die breite expressive und klangliche Palette der Solist*innen, Elektronik und Licht und synthetisiert Einflüsse aus Ambient und Dark Jazz.
Das Projekt ist bereits die zweite Ausgabe der Konzertreihe Trio Abstrakt: spotlight.spotlight präsentiert abendfüllende Kompositionen der zeitgenössischen Musik eine*r einzigen Komponist*in. Hier finden Werke ihre Uraufführung, die zwischen Kammermusik, Elektronik und Musiktheater changieren.

Trio Abstrakt:

  • Salim Javaid – SaxophonMarlies
  • Debacker – Klavier / Clavinet
  • Shiau-Shiuan Hung – Schlagzeug
  • Roman Pfeifer – Komposition
  • André Weisse – Klangregie
  • Sophia Spies – Kostüm/Styling

Über das Werk:

Roman Pfeifer: non-static sculptures (2023, UA) für Saxophon, Klavier & Schlagzeug

„I just set all of these loops running and let them configure in whichever way they wanted to.“ (Brian Eno)

Von Wind-Chimes und Mobilés über Tonbandschleifen und selbstoszillierenden Schwingkreisen bis hin zu Software – generative Prozesse können vielerlei Gestalten annehmen. Ihre künstlerische Gestaltung wird Teil eines zyklischen Prozesses aus Rückkopplungsschleifen, der durch Regeln und Algorithmen formalisiert und in der Interaktion mit den Gestaltenden ständig neu formuliert werden kann. Form wird hier nicht mehr gemacht, sondern gefunden. In “non – static sculptures” erschaffen Roman Pfeifer und Trio Abstrakt ausgehend von dem dynamischen Gleichgewicht generativer Prozesse Repetition in Zeitlupe.

Über das Ensemble:

Trio Abstrakt

Trio Abstrakt ist ein Kölner Ensemble für Neue Musik, bestehend aus Salim Javaid (Saxophon), Shiau-Shiuan Hung (Schlagzeug) und Marlies Debacker (Klavier). Die Instrumentation erinnert gleichermaßen an eine Kammermusikbesetzung als auch an eine Free Jazz Band – dies ermöglicht den Musiker*innen auf ein umfangreiches klangliches und expressives Arsenal zurückzugreifen, wobei im Mittelpunkt stets das Aufführen einer „Musik von heute“ steht, die zwar aus einer reichen Musikgeschichte zehrt, jedoch nie vor Genreüberschreitungen und einer Auseinandersetzung mit dem Jetzt zurückschreckt.

https://trioabstrakt.com/

Das Konzert wird gefördert von der Kunststiftung NRW, dem Kulturamt der Stadt Köln und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

VRS-Fahrausweis zur Hin- und Rückfahrt: Alle Tickets, die über unseren Partner KölnTicket erworben werden und einen Normalpreis von mindestens 14,00€ haben, enthalten die Berechtigung zur Hin- und Rückfahrt zur entsprechenden Veranstaltung mit dem Öffentlichen Nahverkehr. Für Tickets deren Normalpreis unter 14,00 € liegt, können wir dies leider nicht anbieten. Bitte beachten Sie die Informationen vor dem Kaufabschluss auf Kölnticket.

Voll Klimatisiert: Das Urania Theater verfügt über eine moderne Klima- und Lüftungsanlage! Betrieben durch 100% Ökostrom. Dem Theaterbesuch steht also trotz Hitzewellen und Rekordsommern nichts im Weg.

Veranstaltungsempfehlungen

Keine Veranstaltungen gefunden